Löwenstedt PINNWAND
AmtViölAktuell Zeitg
LÖWENSTEDT AKTUELL
WILLKOMMEN & MOIN
Daten, Fakten, ...
Veranst.Kalender2017
PRESSE-SPIEGEL
4  DÖRFER-BÜRGERBUS
4-Dörfer - Projekte
Gemeindevertretg.
Jugendgemeinderat
Protokolle GV Löw
Amt Viöl Kontakte
INFO`s ZU BREITBAND
Allg.& feste Termine
Landfrauen
Diashow
Firmen & Vereine
Kindergarten /Schule
FördVerein Schule Ha
Schützenfest 2015
Erntefest 2015
Urlaub in Löw.
Kapelle in Löwenst.
Ringreiterverein
Ringreiten
Kinderringreiten
Kinderfest
Feuerwehr Aktuell
Freiw.Feuerwehr Löw.
Sozialverband Löw.
Junge Lüüd ut Löw.
Impessum & Links


Virtuelle Gäste in Löwenstedt - Willkommen !!!
Besuchen Sie uns gerne regelmäßig... !

 

 

 Beförderungen und Ehrungen

in der

Freiwilligen Feuerwehr Löwenstedt

 

 


(SHZ / HN - 03.02.2017) Löwenstedt Wehrführer Guido Albertsen begrüßte wieder zahlreiche aktive und passive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Löwenstedt zur Jahresversammlung im Gasthof Friedensburg in Löwenstedt. Dazu gehörten auch Bürgermeister Holger Jensen und die ehemaligen Wehrführer Thomas Christiansen und Frank Schwalbe. Nach einem gemeinsamen Essen hielt der Wehrführer einen kurzen Jahresrückblick. Neben zahlreichen Übungsabenden gehörte ebenfalls ein Winterabend mit theoretischen Lehrprogramm dazu. Die Atemschutzträger fuhren zur Teststrecke nach Niebüll und nahmen an einem Trainingstag in der Erich-Wobser-Halle in Viöl teil. Aber auch Umzugsbegleitungen beim Laternelaufen, dem Ringreiter- und Schützenfest gehörten zu den Aktivitäten, ergänzt durch Funkübungen. Mehrere Aktive nahmen an Lehrgängen auf Amts- und Kreisebene teil, so Albertsen. Er dankte allen für die geleistete Arbeit. Neu in der Wehr begrüßt wurden Michael Ewel, Tobias Kliese, Torsten Somnitz und Sven-Ove Christansen. Damit stehen der Truppe nun 50 Aktive zur Verfügung. Zuwachs erwartet die Wehr aus der Nachwuchsabteilung, in diesem Jahr rückt ein junger Mann nach.

Befördert wurden Finn Christansen zum Oberfeuerwehrmann und Thorben Poschkamp zum Hauptfeuerwehrmann. Die Bandschnalle gab es aus den Händen des Wehrführers für 20 Jahre aktiven Dienst für Birger Vette und für 30 Jahre für Jürgen Albertsen. Der stellvertretende Wehrführer Hans-Heinrich Hansen zeichnete Wehrführer Guido Albertsen für 30 Jahre ebenfalls mit der Bandschnalle aus und überreichte im Namen aller Aktiven ein Geschenk. Hans Thomas Ley erhielt für die Teilnahme an allen Übungsabenden einen Gutschein.

Bürgermeister Holger Jensen dankte der Wehr für die immerwährende Bereitschaft, Dienste zu übernehmen, bevor er noch zwei Ehrungen vornahm. Heinrich Ley und Dieter Reimers wurden für 25 Jahre aktiven Dienst mit dem Brandschutzehrenzeichen in Silber am Bande ausgezeichnet. Mit Schwung ging es dann bis in den Morgen. pep

 

 

+++

Ehrungen bei der Löwenstedter Wehr Löwenstedt
( shz/hn-pep vom 23.01.2016)

Über eine gute Beteiligung freute sich Löwenstedts Wehrführer Guido Albertsen beim Feuerwehrfest im Gasthof Friedensburg. Neben Bürgermeister Holger Jensen, den ehemaligen Wehrführern Thomas Christiansen und Frank Schwalbe begrüßte er auch Schriftwart Heinrich Ley, der nach langer Krankheit wieder teilnahm.

Nach einem gemeinsamen Essen gab der Wehrführer einen Rückblick. Neben zahlreichen Lehrabenden, einer Abschlussübung mit der Nachbarwehr Haselund und vier Funkübungen, gab es auch Umzugsbegleitungen. Im Kindergarten fand wieder die Brandschutzerziehung statt. Vier Atemschutzgeräteträger nahmen am Training im Brandcontainer in Rendsburg teil. Fünf Mal ging es zu Ernsteinsätzen, wie zum Solarpark-Brand in Haselund, einem Verkehrsunfall, der Suche nach einer vermissten Person sowie einem Schuppen- und Fahrzeugbrand. Höhepunkt des Jahres war natürlich das 125- jährige Bestehen der Wehr, das zwei Tage lang gefeiert wurde (wir berichteten).

Begrüßt wurden Björn Nissen, Timm Jensen, Finn Christiansen, Torben Jensen, Lasse Ketelsen, Mirko Sachwitz, Markus Möller, Melf Jensen und Rene Jensen als neue Mitglieder. Kim Heidemann und Thies Jensen wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Für 30 Jahre aktiven Dienst wurde Heino Sachwitz mit der Bandschnalle ausgezeichnet. Bürgermeister Holger Jensen ehrte Torsten Thoroe für 25 Jahre aktiven Dienst mit dem Brandschutzehrenzeichen in Silber am Bande. Volker Petersen (nicht anwesend) erhält diese Auszeichnung nachträglich. Bürgermeister Holger Jensen dankte für die Einsatzbereitschaft zum Wohle der Gemeinde.pep

+++

 2015 - Ehrungen bei der Feuerwehr Löwenstedt 

 

 

 shz (pep)- 27.01.2015 + Das Jahresfest der Freiwilligen Feuerwehr Löwenstedt wurde mit großer Beteiligung im Gasthof Friedensburg gefeiert. Wehrführer Guido Albertsen begrüßte neben Bürgermeister Holger Jensen auch die ehemaligen Wehrführer Thomas Christiansen und Frank Schwalbe sowie den ehemaligen Kommandanten des Munitionsdepot Dirk Rainer Weiss. Nach dem gemeinsamen Essen gab es einen kurzen Jahresrückblick durch den Wehrführer. Neben zahlreichen Übungsabenden gab es eine Alarmübung mit der Nachbarwehr Haselund in Haselund und dreimal mussten die Löwenstedter Blauröcke zu Ernsteinsätzen ausrücken. Ohne die Feuerwehr sei an zahlreiche Dorfveranstaltungen nicht zu denken, denn ohne Umzugsbegleitungen, ob beim Ringreiten, Schützenfest oder beim Laternelaufen, würde so einiges fehlen, stellte Albertsen klar. Carl-Heinrich Thomsen und Birger Vette erhielten vom Wehrführer einen Gutschein, da sie an allen Übungsabenden teilgenommen hatten. Albertsen dankte allen für die Einsatzbereitschaft und der Gemeinde für die großartige Unterstützung.

Für zehn Jahre aktiven Dienst wurde Lars Gärtner mit der Bandschnalle ausgezeichnet und für 30 Jahre Hartmut Hansen, Claus D. Sterner, Peter Jensen und Nis Vollbehr. Zu Hauptfeuerwehrmänner befördert wurden Hartmut Hansen, Claus D. Sterner, Torsten Thoröe, Thies Johannes Jessen, Rüdiger Thomsen und Lars Gärtner. Bürgermeister Holger Jensen dankte allen Freiwilligen für die ehrenamtliche Arbeit, denn die Feuerwehr sei aus dem Dorfsleben nicht wegzudenken. Löschmeister Norbert Nissen wurde für 25 Jahre aktiven Dienst mit dem Brandschutzehrenzeichen in Silber am Bande geehrt, bevor es zum Tanz ging 

+++

Beförderungen und Ehrungen bei der Wehr 2014

Der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Löwenstedt, Guido Albertsen, freute sich in der Gaststätte Friedensburg über die sehr gute Beteiligung beim Feuerwehrfest. Er begrüßte die ehemaligen Wehrführer Frank Schwalbe und Thomas Christiansen sowie Bürgermeister Holger Jensen. Ein kurzer Jahresrückblick durch den Wehrführer schloss sich nach dem Essen an. Albertsen dankte allen Aktiven für die tolle Unterstützung. Guido Reimers und Heino Sachwitz hatten sich der Brandschutzerziehung der Kindergartenkinder in Löwenstedt angenommen. Die Besichtigung zweier Biogasanlagen, eine Übung auf dem ehemaligen Munitions-Depot-Gelände sowie der Besuch der Atemschutzstrecke in Niebüll gehörten wie auch Übungsabende, Funkübungen und der Westküstenmarsch in Drelsdorf zu den Aktivitäten des vergangene Jahres.

Das im November gelieferte Löschfahrzeug LF 10 wurde offiziell im Dezember an die Ehrenamtler übergeben (wir berichteten). Arbeit brachten die Stürme „Christian“ und „Xaver “ sowie ein Autounfall.

Dann folgten Ehrungen und Beförderungen. Mit der Bandschnalle wurde Kai Mohr für zehn Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet. Für 30 Jahre gab es diese für Heiko Christiansen und Peter Kock. Torge Petersen wurde für zehn Jahre ausgezeichnet und zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Rüdiger Thomsen und Malte Schilling können sich künftig Oberfeuerwehrmann nennen lassen und Hendrik Schwalbe Hauptfeuerwehrmann mit drei Sternen. Für Rüdiger Thomsen und Birger Vette gab es für die Teilnahme an allen Übungsabenden einen Essensgutschein vom Wehrführer.

Bürgermeister Holger Jensen dankte der Wehr für ihr Engagement vor allem auch während und nach dem Orkan „Christian“. Die Aktiven waren schon nachmittags in drei Kolonnen unterwegs, um Fahrbahnen und Wege wieder frei zu machen. Vor allem dankte er für die immer gewährte Unterstützung durch die Gemeinde. Danach durfte dann das Tanzbein geschwungen werden.

 

+++ 

 

 

 Schlagkraft der FF Löwenstedt deutlich erhöht !

(Bericht & Foto-shz / 10.12.2013 / hjm)

Die Freiwillige Feuerwehr Löwenstedt hat durch das Löschfahrzeug (LF 10) technische Verstärkung bekommen. Bürgermeister Holger Jensen bedankte sich bei dieser Gelegenheit für den unermüdlichen Einsatz der ehrenamtlichen Helfer. Schon während des Orkans „Christian“ war das neue Fahrzeug im Einsatz. Das LF 10 ist mit zusätzlicher Ausrüstung ausgestattet. Dazu zählt ein Hochdrucklüfter sowie ein Stromaggregat. Des weiteren können 1200 Liter Löschwasser transportiert werden. Weiter stehen ein mobiler Lichtmast und eine Pumpe bereit. „Das Fahrzeug dient der Rettung von Menschen in Not“, so Bürgermeister Holger Jensen (r.). Und damit übergab er den Schlüssel an Wehrführer Guido Albertsen (M.) und Gerätewart Heinrich Thomsen (l.). Pastor Jens Augustin, der das neue Einsatzfahrzeug segnete, sagte: „Die technischen Errungenschaften müssen zum Wohl und zur Rettung der Menschen eingesetzt werden. Wir Menschen haben die Fähigkeit einander beizustehen und zu helfen.“

+++

Jahresversammlung 2013:

Feuerwehr freut sich auf ihr neues Fahrzeug

Für die Freiwillige Feuerwehr Löwenstedt ist ihr jährliches Fest ein Höhepunkt. Wehrführer Guido Albertsen begrüßte Bürgermeister Peter Thoroe, den ehemaligen Kommandanten des Munitionsdepots, Dirk Reiner Weiß, sowie den ehemaligen Wehrführer Thomas Christiansen. Fünf Mal rückten die Aktiven zu Ernsteinsätzen aus, darunter einem Schlepperbrand, dem Brand eines Heizöltanks beim Reinigen sowie ein Feuer im ehemaligen Depot, das sich als Fehlalarm herausstellte. Es wurde an Lehrgängen auf Kreis- und Landesebene wie auch an Funkübungen teilgenommen. Nicht zu vergessen die Orientierungsfahrt auf Amtsebene. Hinzu kamen Umzugsbegleitungen, Ordnungsdienste, das Ausrichten des Laterneumzugs sowie der beliebte Grillabend. Übungsabende fanden mehrmals auf dem Gelände der Panda-Feuerwerke statt. Im August folgte eine Abschlussübung mit den Wehren aus Haselund und Sillerup.

Die Aktiven freuen sich schon auf die Auslieferung eines neuen Löschfahrzeuges, das noch in diesem Jahr geliefert werden soll. Die Gemeinde stimmte ebenfalls der Sammelbeschaffung der neuen Digitalfunkgeräte zu.

Der Wehrführer zeichnete für zehn Jahre aktiven Dienst Dirk Bohmbach mit der Bandschnalle, den stellvertretenden Wehrführer Hans-Heinrich Hansen, Ferdinand Jensen und Reiner Petersen für 30 Jahre aktiven Dienst aus. Außerdem wurde Torben Poschkamp zum Oberfeuerwehrmann befördert. Aus den Händen des Wehrführers erhielt Andre Albertsen für die Teilnahme an allen Übungsabenden einen Gutschein überreicht.

Bürgermeister Peter Thoroe ließ es sich nicht nehmen, der Wehr für die geleistete Arbeit zu danken. Er zeichnete Jürgen Albertsen mit dem Brandschutzehrenzeichen in Silber am Bande für 25 Jahre aktiven Dienst aus. Der Festball mit buntem Rahmenprogramm dauerte dann bis in den Morgen. (Pep SHZ vom 29.01.13)

+++

 Feuerwehrkameradschaftsfest 2012

Wie in den Vorjahren auch, war diesmal das Fest der Freiwilligen Feuerwehr Löwenstedt wieder sehr gut besucht. Neben Bürgermeister Peter Thoröe, den ehemaligen Wehrführern Thomas Christiansen und Frank Schwalbe, begrüßte Wehrführer Guido Albertsen auch den ehemaligen Komandanten des früheren Munitionsdepots Löwenstedt, Dirk Rainer Weiss, im Gasthof „Friedensburg“. Nach einem Festessen gab Albertsen einen kurzen Jahresrückblick. Einsatzübungsabende wurden zur Vorbereitung für den Roten Hahn Stufe 3 benötigt. Dazu gehörte ein Erste-Hilfe-Kursus mit 16 Unterrichtseinheiten. Die Prüfung wurde dann im September mit Bravour abgelegt. Weiter wurden Funkübungen absolviert, an der Orientierungsfahrt und dem Feuerwehrmarsch teilgenommen. Viele Aktive nahmen an Lehrgängen auf Amts- und Kreisebene teil.

Wehrführer Albertsen beförderte Torge Petersen und Lars Gärtner zu Oberfeuerwehrmännern, Dirk Bohmbach zum Hauptfeuerwehrmann und zum Hauptfeuerwehrmann mit 3 Sternen Dennis Jensen. Mit der Bandschnalle ausgezeichnet wurden für 20 Jahre aktiven Dienst Heinrich Ley und Dieter Reimers. Bürgermeister Thoröe freute sich ebenfalls über die gute Beteiligung und dankte der Wehr für die ehrenamtliche Arbeit, die sie für die Gemeinde leiste. Daher sei auch ohne Vorbehalt der Anschaffung eines neuen Fahrzeugs zugestimmt worden. Thoröe nahm dann eine besondere Ehrung vor. Guido Albertsen und Nis Vollbehr wurden für 25 Jahre aktiven Dienst in der Wehr mit dem Brandschutzehrenzeichen in Silber am Bande geehrt. Bevor es zum gemütlichen Teil ging, gab es für Hans Thomas Ley und Rüdiger Thomsen noch ein Präsent, da beide an allen Übungsabenden teilgenommen hatten. ( pep/shz)

+++

FF Löwenstedt - Roter Hahn am 08.09.2011 erfolgreich absolviert 

Dritter Stern hängt jetzt am Löwenstedter Gerätehaus

Die Freiwillige Feuerwehr Löwenstedt wollte sich der Prüfung für den dritten Stern Roter Hahn stellen, daher hatte sie sich an manchen Übungsabenden darauf konzentriert. Leiter der Abnahmekommission war Jan Erik Jessen aus Drelsdorf, der von Claus Peter Nissen, Lindholm, Hans Jürgen Brekling, Achtrup, Peter Lühmann, Sprakebüll, Dirk Schlott Langstorf, und Stefan Hansen vom Kreisfeuerwehrverband unterstützt wurde. Nicht zu vergessen Bürgermeister Peter Thoröe, Kreisbrandmeister Christian Albertsen, Amtswehrführer Holger Makoben sowie dessen Stellvertreter Rolf Schadwald, die das Geschehen genau beobachteten.

Wehrführer Guido Albertsen konnte 35 seiner 40 Kameraden melden. Danach ging es an die Bewertung der Uniform und Schutzkleidung. Andre Albertsen als Sicherheitsbeauftragter hielt einen Vortrag über Fahrverhalten zum Feuerwehrgerätehaus und Einsatzort. Dann folgte auf dem angrenzenden Sportplatz der Ordnungsdienst in Form des Marschierens, bevor die Fertigkeit bei Stichen und Knoten gezeigt wurde. Eine praktische Übung war der Leiterhebel. Dabei sollte eine Person mittels Leiter abgeseilt werden. Gut klappte auch das Frage- und Antwortspiel in Sachen Feuerwehrwesen.

Auf dem Hof von Ferdinand Jensen ging es dann ins Eingemachte. Ein Werkstattbrand mit einem Dieselfaß auf dem Boden und einer vermissten Person war das Übungsszenario – wobei auch noch eine Photovoltaikanlage im Wege war. Also Anlage abschalten, Atemschutz anlegen um die vermisste Person zu bergen und den Brand zu bekämpfen sowie Nebengebäude zu schützen. Nach der Übung trafen sich alle im Gasthof „Friedensburg“ zur Manöverkritik und Vergabe des dritten Sterns durch Jan Erik Jessen. 300 Punkte sind dafür nötig. Die Löwenstedter Truppe konnte jedoch 422 Punkte erreichen, was mit großem Jubel quittiert wurde. Auch Bürgermeister Thoröe sowie Kreisbrandmeister Albertsen freuten sich. Wehrführer Guido Albertsen dankte den Aktiven und überreichte Jürgen Lorenzen für zehn Jahre aktiven Dienst die Bandschnalle. pep-shz



GEMEINDE LÖWENSTEDT BÜRGERMEISTER Holger Jensen, Norderfeld 9A, 25864 Löwenstedt | TEL. 04673-870 / e-mail: holger.jensen@nf.tng.de